Règlement ministériel du 1er octobre 1982 ayant pour objet de fixer les programmes détaillés de l'examen d'admission définitive et de l'examen de promotion du personnel de la carrière de l'artisan de l'administration des postes et télécommunications.

Adapter la taille du texte :

Règlement ministériel du 1er octobre 1982 ayant pour objet de fixer les programmes détaillés de l'examen d'admission définitive et de l'examen de promotion du personnel de la carrière de l'artisan de l'administration des postes et télécommunications.

Le Ministre des Transports, des Communications et de l'Informatique,

Vu l'article 15 du règlement grand-ducal du 12 mars 1982 déterminant les conditions d'admission, de nomination et de promotion des fonctionnaires de la carrière de l'artisan dans les administrations et services de l'Etat;

Sur la proposition de Monsieur le directeur de l'administration des postes et télécommunications;

Arrête:

Art. 1er.

Les examens prévus aux articles 8 et 11 du règlement grand-ducal du 12 mars 1982 précité portent sur les matières suivantes:

I. Examen d'admission définitive

A

Langue française:

dictée.

B

Langue allemande:

rédaction d'un rapport de service.

C

Notions sur les droits et devoirs des fonctionnaires de l'Etat:

Auszug aus dem Gesetz vom 20. Februar 1884 über das Telegraphen- und Telefonwesen, Dienstbetragen, Verbot des Rauchens, Wahrung des Postgeheimnisses, Haftpflicht der Beamten gegenüber der Verwaltung, Erholungsurlaub, aussergewöhnlicher Urlaub, Krankenurlaub, Dienstunfälle, Dienstkleidung, dienstlicher Wohnsitz, Nebenbeschäftigungen, Disziplinarstrafen.

D Pratique professionnelle:
a

Candidats dans la spécialité de carrossier.

Werkzeugmaschinenkunde:

Bohren, Senken, Reiben, Schleifen.

Kraftfahrzeugkunde:

Rahmen, Federung und Radaufhängung, Lenkung, Bremsausrüstung, Räder und Bereifung.

Werkstattarbeit im Karosseriebau.

b

Candidats dans la spécialité d'électricien en courant faible.

Linientechnik:

Verteilereinrichtungen, ober- und unterirdischer Fernmeldebau, Teilnehmer- Endstellen.

Installationsvorschriften der technischen Abteilung:

Fernmelde- und Fernsprecheinrichtungen, Erdungs- und Teilnehmeranlagen.

Montagearbeiten an Teilnehmereinrichtungen ober- und unterirdischem Kabelnetz. Herstellen einer Kabelform.

c

Candidats dans la spécialité de mécanicien-ajusteur dans les centraux de télécommunications.

Werkzeugmaschinenkunde:

Bohren, Senken, Reiben, Schleifen.

Der Edelmetall- Motor- Drehwähler:

Einstellangaben, Wartungsvorschriften und Bedarfsmassnahmen, Reinigungs- und Graphitiervorrlchtungen, Bedarfsschmierung.

Reparatur und Wartung eines EMD-Wählers.

d

Candidats dans la spécialité de mécanicien-ajusteur pour les installations mécaniques au centre postal de Luxembourg I.

Werkzeugmaschinenkunde:

Bohren, Senken, Reiben, Schleifen.

Steuerungs- und Regelungstechnik:

Steuern, Regeln, mechanische, pneumatische, hydraulische und elektrische Steuerungen.

Wartungsvorschriften der mechanischen Anlagen von Luxemburg 1. Wartungs- und Reparaturarbeiten.

e

Candidats dans la spécialité de mécanicien d'autos.

Werkzeugmaschinenkunde:

Bohren, Senken, Reiben, Schleifen.

Kraftfahrzeugkunde:

Kraftfahrzeugmotoren und deren Bauteile, Grundbegriffe von Trieb- und Fahrwerk.

Werkstattarbeit am Kraftfahrzeug.

f

Candidats dans la spécialité de serrurier.

Werkzeugmaschinenkunde:

Bohren, Senken, Reiben, Schleifen.

Fertigungskunde:

Längenprüftechnik, Anreissen, spanende und spanlose Formung, Verbinden, thermisches Fügen und Trennen.

Werkstattarbeiten nach Freihandskizzen und Konstruktionszeichnungen.

E Technologie professionnelle:
a

Candidats dans la spécialité de carrossier.

Grundlagen der Mechanik,

Aufbau der wichtigsten Grundstoffe und ihre Verbindungen,

Werk- und Hilfsstoffe,

Werkstoffprüfung in der Werkstatt,

Korrosion und Oberflächenschutz,

Wärmebehandlung der Stähle und der Leichtmetalle,

Grundlegende Arbeits- und Verbindungstechniken.

b

Candidats dans la spécialité d'électricien en courant faible.

Schaltpläne und Schaltbeispiele von Schwachstromschaltungen,

Grundbauelemente der Nachrichtentechnik,

Strom- und Spannungsquellen,

Elektromechanische Schaltelemente,

Halbleiter,

Speicherelemente,

Verbinden der Bauelemente.

c

Candidats dans la spécialité de mécanicien-ajusteur dans les centraux de télécommunications et pour les installations mécaniques au centre postal de Luxembourg I.

Physikalische und elektrotechnische Grundlagen,

Aufbau der wichtigsten Grundstoffe und ihre Verbindungen,

Werk- und Hilfsstoffe,

Korrosion und Oberflächenbehandlung von Metallen,

Passungen und Gewinde,

Grundlegende Arbeits- und Verbindungstechniken.

d

Candidats dans la spécialité de mécanicien d'autos.

Grundlagen der Mechanik und Elektrotechnik,

Aufbau der wichtigsten Grundstoffe und ihre Verbindungen,

Werk- und Hilfsstoffe,

Korrosion und Oberflächenschutz,

Lager und Dichtungen,

Grundlegende Arbeits- und Verbindungstechniken.

e

Candidats dans la spécialité de serrurier.

Physikalische Grundlagen,

Aufbau der wichtlgsten Grundstoffe und ihre Verbindungen,

Eisen- und Nichteisenmetalle,

Nichtmetallische Werk- und Hilfsstoffe, Kunststoffe, Gewinde und Schraubverbindungen,

Wärmebehandlung der Metalle,

Korrosion und Oberflächenbehandlung von Metallen.

II. Examen de promotion

A

Langue française et langue allemande:

rapports de service.

B

Notions de droit public:

Allgemeine Staatsorganisation und Staatsorgane, die Staatsangehörigkeit, Rechte und Pflichten der Luxemburger, das aktive und passive Wahlrecht.

(Eléments des programmes d'études établis pour l'enseignement technique et professionnel)

C

Mesures préventives contre les accidents:

1. Eléments principaux des prescriptions relatives à la prévention des accidents élaborées par l'Association d'Assurance contre les accidents section industrielle,
2. Prescriptions particulières en matière de prévention contre les accidents élaborées par l'Administration des P. & T.

(Questions se rapportant au métier du candidat)

D Technologie professionnelle (connaissances approfondies)
a Candidats dans la spécialité de carrossier.
1.

Grundkenntnisse:

Physikalische une chemische Grundlagen, Werkstoffkunde:

Eisen und Stahl, Nichteisen- und Nichtmetalle,

Werkstoffprüfung und Korrosion,

die verschiedenen Fertigungstechniken,

Werkzeugmaschinen und Maschinenarbeiten.

2.

Fachkenntnisse:

Fahrzeugkunde und Karosseriereparaturen.

b Candidats aux emplois dans les centraux de télécommunications.
1.

Grundkenntnisse:

Grundbauelemente:

Funktion und Einsatzmöglichkeiten in der Nachrichtentechnik,

Grundschaltungen der Fernsprech-, Fernschreib-, Übertragungs- und Digitaltechnik.

2.

Fachkenntnisse:

Vermittlungseinrichtungen:

F2-, F6a- Ews-Technik,

Bauelemente der Vermittlungseinrichtungen:

Verbindungs-, Schalt-, Übertragungselemente und Sondereinrichtungen mit den dazugehörenden Schemas betreffend die F2- und F6a- Fernsprechtechnik.
c Candidats aux emplois dans les services de construction téléphonique.
1.

Grundkenntnisse:

Nachrichtenkabel:

Grundaufbau und Korrosionsschutz,

Übertragungstechnik und Fernmeldekabelanlagen.

2.

Fachkenntnisse:

Vermittlungseinrichtungen:

F2-, F6a-, und Ews-Technik

Die verschiedenen Lastenhefte und Leistungsverzeichnisse:

Allgemeines und besondere Lastenhefte, Leistungsverzeichnisse und Verzeichnis der Gebühren für Fernmeldeeinrichtungen. (La documentation peut être mise à la disposition des candidats au cours de l'examen)
d Candidats dans la spécialité de mécanlclen-ajusteur dans les centraux de télécommunications.
1.

Grundkenntnisse:

Physikalische und chemische Grundlagen, Werkstoffkunde:

Eisen und Stahl, Nichteisenmetalle, Kunststoffe, Gesinterte Werkstoffe,

Korrosion,

die verschiedenen Fertigungstechniken,

das Fertigen mit Werkzeugmaschinen.

2.

Fachkenntnisse:

Einstellen, Justieren und Warten von elektromechanischen Bauteilen.

e Candidats dans la spécialité de mécanicien-ajusteur pour les installations mécaniques au centre postal de Luxembourg 1.
1.

Grundkenntnisse:

Physikalische und chemische Grundlagen,

Werkstoffkunde:

Eisen und Stahl, Nichteisenmetalle, Kunststoffe, Gesinterte Werkstoffe,

Korrosion,

die verschiedenen Fertigungstechniken,

Maschinenkunde:

Kraftmaschinen und Maschinenelemente,

das Fertigen mit Werkzeugmaschinen.

2.

Fachkenntnisse:

Warten und Entstören der mechanischen Anlagen des P. et T. Gebäudes in Luxemburg-Bahnhof.

f Candidats dans la spécialité de mécanicien d'autos.
1.

Grundkenntnisse:

Physikalische une chemische Grundlagen,

Werkstoffkunde:

Eisen und Stahl, Nichteisen- und Nichtmetalle,

die verschiedenen Fertigungstechniken,

Werkzeugmaschinen und Maschinenarbeiten,

2.

Fachkenntnisse:

Kraftfahrzeugkunde,

das Trieb- und Laufwerk.

g Candidats dans la spécialité de serrurier.
1.

Grundkenntnisse:

Physikalische und chemische Grundlagen,

Werkstoffkunde:

Eisen und Stahl, Nichteisenmetalle, Kunststoffe, Gesinterte Werkstoffe,

Wärmebehandlung der Metalle,

Korrosion,

die verschiedenen Fertigungstechniken,

das Fertigen mit Werkzeugmaschinen.

2.

Fachkenntnisse:

Ausführen von Freihandskizzen und Konstruktionszeichnungen nach Din,

Berechnen der Volumen, Massen und Oberflächen von Körpern.

Art. 2.

Est abrogé le règlement ministériel du 18 août 1972 ayant pour objet de fixer les programmes détaillés des examens d'avant-stage, de fin de stage et de promotion du personnel de la carrière de l'artisan de l'administration des postes et télécommunications.

Art. 3.

Le présent règlement sera publié au Mémorial.

Luxembourg, le 1er octobre 1982.

Le Ministre des Transports, des Communications et de l'Informatique,

Josy Barthel


Retour
haut de page